test
header

Herzlich Willkommen

Hallo und herzlich Willkommen Internetsurfer, Bieneninteressierter, Imker, Schüler, Lehrer auf der Seite des Bienenprojektes der Naturschutzsation Neschwitz..

Resümee

Es ist Zeit, rückblickend auf unser "Bienenprojekt" zu schauen.

Ziel des Projektes war es, Wissen über die Bedeutung der biologischen Vielfalt zu vermitteln, dabei im Speziellen vielen Menschen die Bienen und ihre nächsten Verwandten näher zu bringen. Sie vielleicht sogar von den Tieren zu begeistern, Interesse zu wecken und dem einen oder anderen die "Angst" vor diesen Insekten zu nehmen. Zusammen mit unseren tschechischen und deutschen Partnern und Imkern aus der Region haben wir vieles auf die Beine gestellt:

  • Durchführung von Schulprojekten vor Ort, am Bienenlehrstand oder zu verschiedenen anderen Möglichkeiten (Landesgartenschau, u.v.m. )
  • Entwicklung und Aufbau von Wanderausstellungen und Bienenlehrpfaden
  • Workshops und Weiterbildungen für Pädagogen und Imker
  • Entwicklung dieser Internetpräsenz 
  • Erstellung von Arbeitsblättern zum Thema Bienen für Schulprojekte (GS;OS, Gym.)
  • Erarbeitung und Durchführung von Vorträgen zum Thema (Wild)Bienen
  • mehrere Imkereinsteigerkurse für Interessierte 
  • Aufstellen von Insektennisthilfen (Insektenhotels) und Anpflanzung von Bienenweidepflanzen an Schulen oder ähnlichen
  • Durchführung eines jährlichen Tag der Bienen auf beiden Seiten der Grenze
  • Modernisierung von Lehrbienenständen (Umstellung auf Magazinbeuten, Schaubienenstand, …)
  • Entwicklung und Anfertigung von verschiedenen Informations- und Bastelmaterial (Malbuch, Ausschneidehefte, Insektenhotelflyer,…)
  •  deutsch/tschechische Feriencamps
  •  vieles mehr

Nimmt man alle Veranstaltungen von tschechischer und deutscher Seite zusammen, haben wir mehr als 22500 Teilnehmern die "Faszinierende Welt der Bienen und Insekten" zeigen können. Durch Rücksprachen mit einigen Teilnehmern der Imkereinsteigerkurse konnten wir auch erfahren, dass mindestens 30 Teilnehmer nun wirklich selbst Imkern und Bienen halten.
Bei den Schulprojekten konnten wir den Kindern zeigen, wie spannend die Welt der Insekten eigentlich ist, wie einfach Naturschutz sein kann (Insektenhotel, Bienenweiden) und das es neben der Honigbiene, noch viele andere Bienen gibt.

Wie geht es weiter?

Leider ist das offizielle und geförderte Projekt mit dem 31.10.14 zu Ende gegangen. Jedoch werden wir viele bewährte Dinge in den normalen Betrieb übernommen. So sind beispielsweiser der Lehrbienenstand und die Arbeitsblätter weiter bei Projekten mit Kindern und Erwachsenen in Benutzung. Es wird also weiterhin Bienenprojekte geben. Auch die Zusammenarbeit mit dem Landesimkerverein Sachsen wird sicher weitergeführt, so dass es wahrscheinlich noch weitere Imkereinsteigerkurse in Neschwitz geben wird. Der Kontakt mit den Imkern und den tschechischen Partner bleibt natürlich weiterhin bestehen.

Das Projekt

"Faszinierende Welt der Bienen und Insekten - Ein grenzüberschreitendes Umweltbildungsvorhaben zum Schutze der Bienenvölker und zur Bewahrung der biologischen Vielfalt"

Honigbienen sind für die Natur lebenswichtig,sie bestäuben die meisten Blütenpflanzen, darunter auch sehr viele Nutzpflanzen. Somit sind sie für den Erhalt der biologischen Vielfalt notwendig und sichern uns auch einen großen Teil unserer Nahrungsmittel.

Um so wichtiger ist es, dass es Menschen gibt, die sich mit Bienen und der Imkerei befassen oder in der Zukunft befassen werden. Der Altersdurchschnitt der Imker sowohl in Sachsen, als auch in der Tschechischen Republik ist mit über 60 Jahren sehr hoch. In den letzten Jahren ist das Interesse der Bevölkerung an den Bienen und der Imkerei wieder gestiegen.

Aus diesem Grunde wurde dieses Projekt ins Leben gerufen. Es soll vor allem Kindern und Jugendlichen, aber auch interessierten Erwachsenen, den Zugang zu Bienen erleichtern, Informationen bereitstellen, Erfahrungen und Erlebnisse rund um diese Insekten anbieten. Erfahrungen aus ähnlichen Projekten zeigen, dass sich viele Kinder, unabhänig von Bildungsstand oder Schultyp, sehr für Bienen interessieren und begeistern können.

Die Imkerei ist durch die Vernetzung von Natur und Mensch, durch die Arbeit mit lebenden Tieren und vielem mehr, ein hervorrangendes Thema zur Erhöhung des Umweltbewusstseins von Kindern, Jugendlichen aber auch Erwachsenen.

Dieses Projekt lief vom 01.04.2011- 31.10.2014.

Ziele des Projektes

Allgemeine Ziele:

  • Erhöhung des Umweltbewusstseins
  • Neugestaltung und Verbesserung der Umweltbildungsangebote
  • Interesse für Bienen wecken oder vertiefen
  • Spezialwissen über Bienen und über die Bedeutung biologischer Vielfalt bereitstellen
  • neue Imker gewinnen

Öffentlichkeitsarbeit/ Umweltbildung:

  • Projekttag zum Thema für Schulklassen und Gruppen
  • Bereitstellung von Arbeitsmaterialien
  • Planung und Durchführung von Workshops, Informations- und Bildungsaktionen
    für Imker, Pädagogen und interessierte Erwachsene
  • Wanderausstellung
  • deutsch - tschechisches Feriencamp zum Thema
  • Imkerkurs für Neueinsteiger

Praktische Maßnamen:

  • Förderung von Bienenvorkommen durch Pflanzmaßnahmen um das Nahrungsangebot für Bienen zu erweitern
  • Bereitstellung und Aufbau einer begrenzen Anzahl von "Insektenhotels" für Schulen
  • Aufleben des Lehrbienenstandes

Projektpartner

Das Projekt war Bestandteil des Ziel 3 Programmes zur Förderung der grenzübergreifenden Zusammenarbeit zwischen dem Freistaat Sachsen und der Tschechischen Republik.

Folgende Partner waren in diesem Projekt vereint:

Suchopŷr
46331 Oldřichov v Hájích 5

STREVLIK - Umweltbildungszentrum des Bezirksamtes Liberec
46331 Oldřichov v Hájích 5

Gesellschaft für das Lausitzer Gebirge
Valdov 12
47125 Jablonné v Podjestedi

Společnost pro Lužické hory
Liberecká 395
463 34 Hrádek nad Nisou

Naturschutzstation Neschwitz
Park 1
02699 Neschwitz

weitere Partner waren:

  • Verwaltung des Bezirkes Liberec
  • Tschechischer Imkerverein
  • Imkerverein "Am Schwarzwasser", Neschwitz
  • Landesverband Sächsicher Imker

Die Imker

Bestandteil des Projektes war/ist auch eine enge Kooperation mit Imkern aus den betreffenden Regionen (Bezirk Liberec, Landkreis Bautzen).

Die Imker wirkten als sogenannte Multiplikatoren und führten selbstständig eigene Bildungsveranstaltungen an ihrem Bienenstand durch. 

Bisher arbeiteten folgende Imker mit uns zusammen:

  • Herr Platz, Burkau OT Jiedlitz
  • Herr Scholze, Cunnewitz
  • Herr Schieback, Bautzen
  • Frau Koppelt, Biosphärenreservat OHTL
  • Herr Greibig, Königswartha
  • Herr Scholze, Hoyerswerda

Kontakt/ Impressum

Mehr Informationen zur Naturschutzstation Neschwitz erhalten Sie auf der Homepage:

www.naturschutz-neschwitz.org

 

Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an folgende Adressen:

Naturschutzstation Neschwitz
Park 1
02699 Neschwitz
Tel.: 035933/30077
Naturschutzstation-Neschwitz@t-online.de

Fischereihof Kleinholscha
Kleinholscha 7
02699 Neschwitz
Tel.: 035933/31900
Fischereihof@naturschutz-neschwitz.org

fußleiste